Spielbericht FC Sexau Herren 1

6. Spieltag, Mittwoch 21.09.2016

DJK Heuweiler I – FC Sexau I (0:0) 0:0

Aufstellung: T. Eisenbeis, P. Messmer, D. Hess. I. Kassassir, D. Gutjahr,
A. Youkhanna, M. Messmer, D. Gutjahr (90. B.Boll), E. Cetinkaya,
P. Reger (45. M. Huber), O. Kassassir

Spitzenspiel in Heuweiler endet torlos 0:0
Am 6. Spieltag musste der FC Sexau unter der Woche bei der noch ungeschlagenen DJK Heuweiler antreten. Nach dem spielfreien Wochenende kam es bei gutem Fußballwetter zum Spitzenspiel zweier bis dahin noch ungeschlagener Mannschaften.
Auf Grund der sehr schwierigen Platzverhältnisse, sowie dem Spiel in der 1. Halbzeit gegen die tief stehende Sonne konnte der FCS seine Stärken im Kombinationsspiel nicht ausspielen und so wurde beiderseits häufig mit langen Bällen agiert. Die erste gute Chance des Spiels hatte der FCS in der 18. Minute durch einen Freistoß in Strafraumnähe durch D. Hess, welcher jedoch zu unplatziert auf das gegnerische Tor kam, sodass dieser Versuch geklärt werden konnte. Auch die Heimelf blieb nicht ungefährlich und versuchten es des Öfteren mit Distanzschüssen, scheiterten jedoch am Aluminium sowie am Torhüter der Sexauer. In der 25. Minute hatte der FCS eine große Chance um in Führung zu gehen, als nach einem Freistoß aus dem Halbfeld der Ball 11 Meter vor dem Tor D. Hess vor die Füße fiel, sein verdeckter Schuss konnte jedoch vom starken Torhüter der Gäste abgewehrt werden.
Somit ging ein zu Beginn sehr hektisches und zerfahrenes Spiel, das von langen Bällen geprägt war, torlos in die Pause. Auch nach der Halbzeit tat sich wenig in Sachen Kombi-nationsspiel, beide Mannschaften agierten mit sehr viel Einsatz, Wille und Leidenschaft, was dazu führte, dass man sich neutralisierte. Da beide Mannschaften auf Sicherheit bedacht waren und keiner das erste Gegentor kassieren wollte, kam es nur noch vereinzelt zu nicht nennenswerten Torchancen und das Spiel endete pünktlich nach 90 Minuten 0:0.
Nach einem erneut spielfreien Wochenende hat das Team des FC Sexau am 02.10.2016 den diese Saison stark aufspielenden FC Kollnau zu einem weiteren Spitzenspiel zu Gast. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Niederlage beim Auftaktspiel in der Bezirksliga

1. Spieltag, Sonntag 18.09.2016

SF Eintracht Freiburg – SG Sexau/Buchholz (0:0)  1:0

Am Sonntag den 18. September startete die SG Sexau/Buchholz mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison 2016/17. Erstmals musste sich die Elf um Trainer Markus Beck in der Bezirksliga beweisen. Mit den Sportfreunden Eintracht aus Freiburg, dem Vizemeister aus der zurückliegenden Saison, traf die SG gleich auf einen starken Gegner. Doch die Spielerinnen der SG Sexau/Buchholz nahmen die Herausforderung an und ließen sich von den vermeintlich überlegenen Freiburgerinnen nicht einschüchtern.

Zu Beginn der Partie reagierten beide Teams sehr verhalten. Man stand defensiv und wollte das eigene Tor erst einmal sauber halten. Über Konter versuchten beide Mannschaften den erlösenden Treffer zu erzielen. In den ersten 45 Minuten bot sich den Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel, bei dem keine der beiden Mannschaften in Führung gehen konnte. Den Spielerinnen und vor allem dem Trainer der SG war jedoch sehr wohl bewusst, dass ein Punktgewinnt aus diesem Spiel kein Ding der Unmöglichkeit war.

Dementsprechend selbstbewusst spielte man nach der Pause weiter. So gelang es durch Stürmerin Eva Singler die erste Großchance herauszuspielen. Als diese die gegnerische Abwehr hinter sich gelassen hat, gelang es ihr jedoch nicht, den Ball am Torwart vorbei im Tor zu platzieren. Im Gegenzug nutzten die Freiburgerinnen den Fehler aus und leiteten einen Konter ein. Auch hier fand sich die Stürmerin im Eins-Gegen-Eins mit dem Torwart wieder. Dieses Duell gewann Nicole Schwehr durch eine überragende Leistung für sich und es stand weiterhin 0:0. Die SG Sexau/Buchholz blieb weiterhin die gefährlichere Mannschaft und schaffte es, einige gute Chancen herauszuspielen. Doch selbst zahlreiche Standards wie Freistöße oder Eckbälle landeten an diesem Tag nicht im Netz der Sportfreunde Eintracht. Schließlich wurde das offensive Spiel der SG von den Gegnerinnen ausgenutzt. Wiederum durch einen Konter gelang es den Freiburgerinnen die Abwehr zu überspielen. Auch Torfrau Nicole Schwehr konnte den Ball nicht abwehren. Aus dem Nichts geriet man in der 65. Spielminute unverdient mit 1:0 in Rückstand. Doch die Spielerinnen der SG ließen den Kopf nicht hängen und versuchten weiter inständig den Ausgleich zu erzielen. Ein Pass von Aylin Schüssele durch die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr auf Eva Singler konnte nicht verwandelt werden. Unzählige weitere Möglichkeiten machten die Partie zwar spannend bis zur letzten Minute, änderten leider aber nichts am Ergebnis.

Obwohl aus diesem Spiel keine Punkte mit nach Hause genommen werden konnten, hat man gesehen, dass man sich in Bezirksliga keinesfalls verstecken muss.

Saisonstart Jugend FC Sexau

Nachdem unsere Aktiven bereits schon seit ein paar Wochen sehr erfolgreich um Punkte kämpfen beginnt nun auch endlich in kürze die Saison für unsere Jugendmannschaften. Nach einigen Jahren ist es uns nun wieder einmal gelungen im Juniorenbereich in Kooperation mit unseren SG Partnern für jede Altersklasse von der G bis zur A-Jugend zumindest eine Mannschaft für den Spielbetrieb anzumelden. Allerdings ist schon seit längerem absehbar, dass wir das speziell ab der C-Jugend selbst in Zusammenarbeit mit unserem SG Partner Buchholz immer häufiger nicht mehr schaffen werden. Dementsprechend fanden bereits zu Jahresbeginn intensive Gespräche bezüglich eines weiteren SG Partners mit dem FC Waldkirch statt.

A-Junioren – Jahrgang 1998/1999:
Resultierend hieraus konnten wir 2 A-Jugendmannschaften unter der Federführung der SG Waldkirch zum Spielbetrieb anmelden. Nachdem Waldkirch in der letzten Saison den Aufstieg in die Landesliga geschafft hat ist somit auch für die ambitionierten Spieler die Möglichkeit gegeben einmal auf höherem Level zu spielen. Spielort ist in der Vorrunde für die A1 sowie für die A2 (Kreisklasse) vornehmlich in Buchholz. Die jeweiligen Spiele werden wir gewohnt rechtzeitig im Sexauer Boote bekannt gegeben. Trainiert wird die A-Jugend von Bernhard Becherer, Michael Schröder, Fritz Schweikert und Frank Köhler. Trainingsort ist montags in Kollnau, mittwochs in Waldkirch und freitags in Buchholz. Das Training findet jeweils von 19:00h bis 21:00h statt.

B-Junioren – Jahrgang 2000/2001:
In dieser Altersklasse wurde 1 Mannschaft als SG Buchholz (zusammen mit dem FC Sexau) zum Spieltrieb angemeldet. Training ist Montag und mittwochs von jeweils 18:00h – 19:30h in Buchholz. Spielort ist ebenfalls in Buchholz. Trainiert werden die B-Junioren von Frank und Andreas Hechinger.

C-Junioren – Jahrgang 2002/2003:
Hier konnten wir wiederum zusammen mit dem FC Buchholz als SG Sexau 2 Mannschaften zum Spielbetrieb anmelden. Training findet montags und donnerstags von jeweils 18:00h bis 19:30h in Sexau statt. Der Spielort ist ebenfalls in Sexau. Trainer in der C-Jugend sind Martin Wolfsperger, Matthias Haberstroh sowie Luca Flamm.

D-Junioren – Jahrgang 2004/2005:
In der D-Jugend konnten wir analog zur C-Jugend ebenfalls 2 Mannschaften zusammen mit dem FC Buchholz als SG Buchholz zum Spielbetrieb anmelden. Die D-Junioren trainieren Montag und Mittwoch von jeweils 17:00h bis 18:30h. in Buchholz. Spielort ist hier ebenfalls in Buchholz. Die Trainer bei der D-Jugend sind Bernd Moser und Thilo Tietke.

E-Junioren – Jahrgang 2006/2007:
Bei den E-Junioren konnten wir eigenständig (keine Spielgemeinschaft) als FC Sexau wieder einmal 2 Mannschaften für den Spielbetrieb anmelden. Das Training findet Montag und Mittwoch von jeweils 17:00h bis 18:30h statt. Spiel- und Trainingsort ist hier dann in Sexau. Trainiert wird die E-Jugend von Marc Thun, Issam Kassassier, Manuel Messmer und Timo Gutjahr.

F-Jugend – Jahrgang 2008/2009:
Die F-Jugend nimmt lediglich an einem Spielenachmittag, welche in Turnierform ausgetragen wird, am Spielbetrieb teil. Für diese Saison haben wir, wie in der Vergangenheit, 2 Mannschaften als FC Sexau angemeldet. Das Training der F-Jugend findet jeweils mittwochs von 17:00h bis 18:30h in Sexau statt. Trainiert wird die F-Jugend von Dirk Fischer, Dirk Schwald, Alexandra Schwald

G-Jugend Jahrgang 2010 und jünger:
Bei unseren Jüngsten, den Bambinis (G-Jugend) verhält es sich wie bei der F-Jugend. Auch hier werden lediglich Spielenachmittage in Turnierform ausgetragen. Das Training bei der F-Jugend findet jeweils dienstags von 17:00h bis 18:30h statt. Trainiert wird die G-Jugend von Carsten Dömeland, Daniela Hiller-Brehmer, Lara Wagner

Wer sich so einen Spielenachmittag einmal ansehen möchte ist hierzu am Sonntag den 9.Oktober ab 10:00h eingeladen. Hier tragen wir unseren Spielenachmittag in Sexau aus.

C-Juniorinnen –Jahrgang 2002/2003:
Wie im Vorjahr konnten wir auch wieder eine Mädchenmannschaft bei den C-Juniorinnen zum Spielbetrieb anmelden. Speziell in diesem Sektor können wir aber noch Nachwuchsspielerinnen benötigen. Nachdem unsere Damen mittlerweile in der Bezirksliga spielen sollte man den Nachwuchs nicht vernachlässigen.
Der Spiel- und Trainingsort für die C-Juniorinnen ist in Buchholz. Die genauen Trainingszeiten lagen zum Redaktionstermin leider noch nicht vor und werden in Kürze entsprechend nachgereicht.

Es ist vor einer Saison leider nie ganz einfach und immer wieder eine Herausforderung genügend Trainer und Betreuer für unsere Jugendmannschaften zu finden. Ich denke aber, dass uns das in diesem Jahr über die Maßen hinaus sehr gut gelungen ist. Wer hier in diesem Team gerne mitwirken möchte und Freude im Umgang mit den Kindern hat kann uns natürlich sehr gerne jederzeit ansprechen. Man kann letzten Endes nie genügend Helfer haben.
Aber natürlich trifft dies auch auf die Kinder und Jugendlichen zu. Sollte jemand Interesse haben auch im Verein Fußball zu spielen bitte einfach in der entsprechenden Altersklasse im Training vorbei schauen und reinschnuppern. Unsere Trainer freuen sich auf Euch. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es für einen Start selbst in einer höheren Altersklasse nie zu spät ist – auch dann, wenn man bis dato nicht gespielt hat.

Wir wünschen allen Trainern und Mannschaften viel Spaß und Erfolg für die neue Runde.

Mit sportlichem Grüß
Oliver Borris
(Jugendleiter FC Sexau)

Spielbericht FC Sexau Herren 1

5. Spieltag, Sonntag 11.09.2016

FC Sexau I – VFR Vörstetten I (1:0) 2:0

Aufstellung: T. Eisenbeis, P. Messmer (90.+4 R. Stratz), I. Kassassir, L. Schiavelli, T. Gutjahr, D. Hess, M. Messmer, E. Cetinkaya (46. P. Reger), A. Youkhanna (90.+1 F. Haberstroh), D. Gutjahr (84. M. Huber), O. Kassassir

FCSexau baut die Serie aus! 5. Sieg im 5. Spiel!
Mit dem VFR Vörstetten gastierte am 5. Spieltag ein sehr physisch robuster und unangenehmer Gegner, der sich über ein gutes Kollektiv auszeichnet und bei denen Spielertrainer Tobias Müller gesperrt fehlte. Vörstetten bis dato erst mit zwei Spielen aber ebenfalls noch ohne Niederlage, gewann zuletzt unter der Woche verdient 4:1 gegen den SV Biederbach.
Der FC Sexau wollte die Siegesserie weiter ausbauen. Entsprechend engagiert versuchte der FCS das Spiel anzugehen und gleich das Heft in die Hand zu nehmen. Dies gelang auch größtenteils doch es entwickelte sich ein recht zerfahrenes Spiel mit vielen Ballverlusten und unnötigen Abspielfehlern auf beiden Seiten bei erneut sehr sommerlichen Temperaturen.
Die Heimmannschaft war die aktivere und spielbestimmende Mannschaft doch wie zuletzt fehlte es am letzten Pass, um entscheidend vor das gegnerische Tor zu kommen und mehr bzw. gefährlichere Chancen oder gar Tore herauszuspielen. Die beste Gelegenheit vergab D. Gutjahr Mitte der ersten Hälfte mit einem Schuss aus spitzem Winkel. Die Gäste versuchten es immer wieder mit langen Diagonalbällen ihre schnellen Stürmer in Position zu bringen, doch strahlten dabei kaum Gefahr aus. Das Spiel plätscherte vor sich hin, die Gastgeber waren versucht das Tor zu erzielen und ihre Überlegenheit auch in Tore umzumünzen, doch dies gelang erst in der 43. Min. als O. Kassassir eine Ecke von D. Gutjahr zum erleichternden 1:0 verwertete.

2016-07_daniel-hessDieser zu dem Zeitpunkt verdiente und fällige Führungstreffer vor der Halbzeit sollte dem Team weiter Sicherheit geben, doch direkt nach der Pause hatte man eine Schrecksekunde zu überstehen. Die Gäste aus Vörstetten schalteten nach einem Ballverlust im Mittelfeld schnell um und kamen zur einzigen nennenswerten Großchance. Es blieb aber bei dem Schreck und dem Hallo-Wach, da T. Eisenbeis die Chance mit einer tollen Parade vereitelte. Der FCS nahm das Heft wieder mehr in die Hand und drängte auf das 2:0, doch wieder scheiterte man im letzten Drittel am letzten entscheidenden, konzentrierten Pass. In der 70. Min. dann der erlösende und vorentscheidende 2:0 durch D. Hess (Foto) nach toller Einzelaktion. In der Folge hätte man noch das ein oder andere Tor erzielen können, durch Chancen von O. Kassassir, A. Youkhanna und D. Hess sowie P. Reger. Kurz vor Schluss dann nochmal ein Lattenkracher von M. Huber der das 3:0 verdient gehabt hätte. Am Ende ein total verdienter und ungefährdeter Sieg für den FCS der sich somit den 5. Sieg im 5. Spiel holte und sich weiter oben festsetzt.

Nach dem spielfreien Wochenende fährt das Team am Mittwoch den 21.9.16 zum Spitzenspiel nach Heuweiler. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung und weiter ungeschlagen zu bleiben.

Spielbericht FC Sexau Herren 2

4. Spieltag, Samstag 03.09.2016

SF Elzach-Yach III – FC Sexau II (2:1) 2:1

Aufstellung: Marcel Godat, Vasile-Andrei Floriciu, Roman Scheer, Andreas Trick (C), Armin Stratz, Christian Gutjahr, Benjamin Boll, Patrick Krause, Kristian Liehner, Muhammed Topuz, Daniel Hauber

Ersatzbank: Benjamin Hiller, Michael Hauber, Marcel Grimm, Maximilian Huber

Zuschauer: 5

Tore: 0:1 A. Floriciu (21. Min.)
1:1 G. Becherer (25. Min.)
2:1 Elfmeter G. Becherer (31. Min.)

Unnötige Niederlage

Bei angenehmen Temperaturen gastierte die zweite Mannschaft des FC Sexau am Samstagabend bei der dritten Mannschaft der SF Ezach-Yach.

Zu Beginn des Spiels agierten beide Mannschaften abwarten. Unsere Gegner versuchten mit langen Diagonalbällen ihre schnellen Außenspieler in Szene zu setzen, was aber nicht gelang.

In der 21. Spielminute erzielte A. Floriciu mit einem herrlichen Kopfball über den gegnerischen Torwart hinweg den Führungstreffer.
Doch die Führung hielt nicht lange und so konnte der Gegner zum 1:1 ausgleichen, da der FC Sexau den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum bekommen hatte.

Durch den Ausgleichstreffer wurde unser Gegner mutiger und machte Druck auf unser Tor. In der 31. Spielminute foulte C. Gutjahr den gegnerischen Spieler im Strafraum, was folge richtig zum Elfmeter für den Gegner führte. Der Gastgeber nutzte die Chance und erzielte somit den 2:1 Führungstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach der Pause merkte man dem FC Sexau an das sie das Spiel nicht verlieren wollten. Die Mannschaft erspielte sich Chance für Chance und hielt den Gegner vom eigenen Tor entfernt. Doch die Chancen konnten nicht genutzt werden, was zu Frust bei manchen unserer Spieler führte.
Man meckerte über die Leistung des Schiris und der Leistung der eigenen Mitspieler.

Demzufolge ging die Konzentration verloren und schlussendlich stand man mit leeren Händen da und musste eine 2:1 Niederlage in Kauf nehmen.

Hallo liebe Zuschauer,

2016-07_stefan-schuettezum heutigen Derby gegen den VFR Vörstetten, möchte ich Sie rechtherzlich willkommen heißen. Ebenso begrüßen möchte ich unsere Gäste mit ihrem Trainer Tobias Müller, sowie den Schiedsrichter der Begegnung.

5:0 Heimsieg gegen Gundelfingen/Wildtal II
Im letzten Heimspiel, bei hoch sommerlichen Temperaturen, konnten wir ein auch in dieser Höhe verdienten Sieg erzielen. Bei konsequenter Chancen Verwertung wäre sogar ein noch höherer Sieg möglich gewesen, doch dieses Manko ist momentan noch unsere Schwachstelle in unserem ansonsten guten Spiel. Trotzdem bin ich mit der Entwicklung der Mannschaft sehr zufrieden.

Last Minute Sieg in Elzach
In einem bis zur Halbzeit sehr souveränen Auswärtsspiel, folgte ein Chaotischer zweiter Abschnitt. Die Mannschaft ließ 45 min. Ball und Gegner nach Belieben laufen. Die Raumaufteilung, das Pressing, das Tempo mit Ball war hervorragend. Leider haben wir auch in diesem Spiel es verpasst den Gegner frühzeitig Schach-Matt zu setzen. In Hälfte eins gelang Emre Cetinkaya zwar ein Doppelpack, doch quasi mit dem ersten Torschuss des Gegners in der 45 min., konnte das Heimteam völlig überraschend noch auf 1:2 verkürzen. Ein Halbzeitergebnis das in keinster Weise dem Spielverlauf entsprach.
Nach Wiederanpfiff übernahmen wir erneut das Kommando, spielten aber nicht mehr mit ganz so viel Tempo nach vorne. Doch Torgefährlich blieben wir bei vielen unserer Angriffe. Zwei dieser Aktionen nutzte unser Kapitän Andy Youkhanna zum komfortablen 4:1. Mit dem Glauben des schon erzielten Sieges, wurden wir nachlässig in unserem Spiel. Die Folge waren drei Gegentore bei denen wir alle selbst sehr naiv agiert haben und es dem Gegner sehr leicht gemacht haben. Auch wenn uns noch vor den zwei Gegentoren ein klares Tor, sowie ein klarer Elfmeter nicht gegeben wurden, dürfen wir nicht mehr in so eine Situation geraten. Positiv war allerdings dann wieder das die Jungs noch in der 90 min. den 5:4 Siegtreffer durch Daniel Hess erzielten.
Wir werden alle auch aus diesem Spiel das Positive wie auch das negative ziehen und besprechen, und daraus lernen. Die Art und Weise wie die Mannschaft zurzeit Fußball spielt, macht mich auf alle Fälle glücklich. Sie versucht spielerisch immer Lösungen zu finden, und setzt die Vorgaben über weite Strecken sehr gut um.

Unangenehmer Gegner
Mit dem VFR Vörstetten gastiert heute ein durchaus sehr unangenehmer Gegner in unserem Stadion „Bergmattenhof“. Mit Tobi Müller verfügen sie über einen sehr erfahrenen wie auch fußballerisch hervorragenden Spielertrainer. Sein Bruder Thomas (Co.Trainer) sorgt im Angriff immer wieder für Gefahr und ist durch seine Schnelligkeit brandgefährlich. Das Kollektiv dieser Mannschaft darf in keiner Minute des Spiels unterschätzt werden. Auch wenn der ein oder andere Spieler vor der Saison den VFR verlassen hat, besitzt diese Mannschaft über Genügend Qualität um ihre Spiele zu gewinnen. Wir werden also auch in diesem Spiel unsere Qualität zu 100% abrufen müssen um weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Und selbst dann, gibt es im Fußball keine Garantie für Siege, doch die Chancen steigen um ein vielfaches wenn wir am Limit spielen und unser Spiel (über 90. Min.) durch bringen.
Ihnen liebes Publikum wünsche ich nun spannende 90 Minuten, und den Anhängern unseres FCS hoffentlich den 5. Sieg im 5. Spiel

Ihr Stefan Schütte

Eintrittspreise bei Heimspielen

Am 25. Juli 2016 wurde bei der Staffelsitzung der aktiven Herren der Kreisliga B ein einheitli-cher Eintrittspreis für die Saison 2016/2017 festgelegt.

Daraus ergibt sich folgende Staffelung der Eintrittspreise für die Heimspiele der aktiven Herren des FC Sexau:

Nicht-Mitglieder: 2,50 €
Passive Mitglieder: 2,00 €
Pensionäre: 1,50 €
Aktive Mitglieder: freier Eintritt

Die Eintrittskarten können bei den jeweiligen Platzkassierern erworben werden.

Spielbericht FC Sexau Herren 1

4. Spieltag, Sonntag 04.09.2016

SF Elzach-Yach ll – FC Sexau I (1:2) 4:5

Aufstellung: T. Eisenbeis, P. Messmer, I. Kassassir, L. Schiavelli, T. Gutjahr (84. M. Huber), D. Hess, M. Messmer, E. Cetinkaya (65. F. Helmensdorfer), P. Reger (72. F. Haberstroh), A. Youkhanna, O. Kassassir (78. D. Gutjahr)

Knapper Sieg in der letzten Minute trotz Überlegenheit
Am vergangenen Sonntag musste unser Team zur zweiten Mannschaft der SF Elzach-Yach reisen. Auf einem großen Platz und bei gutem Fußballwetter versuchten unsere Jungs die Siegesserie fortzusetzten. Unser Ziel bestand darin, das Positive der letzten Spiele mitzunehmen und somit durch Pressing und kontrolliertem Aufbauspiel dem Gegner schnell zu zeigen, dass wir als Sieger vom Platz gehen wollen.
Dies sah man auch direkt zu Beginn. Das Spiel lief überwiegend auf das Tor der Elzacher, wobei jedoch viele große Torchancen ausblieben. Deshalb war es für unser Team erleichternd als E. Cetinkaya in der 24. Minute nach Vorlage von A. Youkhanna aus spitzem Winkel das Tor zur 1:0 Führung traf. Selbiger erhöhte in der 42. Minute durch eine gute Einzelaktion auf 2:0. Kurz vor der Pause meldete sich auch unser Gegner zu Wort und kam zu guten Chancen, aus denen Sie in eine dann zum 2:1 Halbzeitstand verwandeln konnten.
Ein ähnliches Bild zeigte sich dann auch in der zweiten Halbzeit. In der 57. Und 59. Minute gelang uns ein Doppelschlag zum 4:1, welcher jeweils per Flanke von rechts von P. Messmer vorbereitet wurde und anschließend durch A. Youkhanna vollendet. Leider gelang uns im Folgenden weder den Spielstand zu erhöhen, noch das Ergebnis zu halten. Denn Tore in den Minuten 80, 85 und 87 brachten die SF Elzach-Yach wieder an ein 4:4 ran. Diese wurden durch Fehlpässe und einer unklaren Elmeter – oder nicht Entscheidung mit darauffolgender Abwesenheit der Defensivabteilung verursacht. Letztendlich hatten wir das nötige Glück um noch in der 90. Minute durch Freistoß von A. Youkhanna und anschließendem Abschluss von D. Hess den verdienten Sieg nach Hause zu holen.
Somit rutscht der FC Sexau auf Tabellenplatz eins und hat nun eine Woche Zeit das Geschehene zu verarbeiten. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, den 11.09.2016 um 15.00 Uhr gegen VFR Vörstetten statt. Wir freuen uns auf Zahlreiche Unterstützung.

Spielbericht FC Sexau Herren 1

3. Spieltag, Sonntag 28.08.2016

FC Sexau I – Spvg. Gundelfingen/Wildtal II (2:0) 5:0

Aufstellung: Herrmann, P.Messmer (Schleif), I. Kassassir, Schiavelli,Helmensdorfer, Hess, M. Messmer (Hiller), Centinkaya, (Gutjahr), Haberstroh, (Reger), Youkhanna, O. Kassassir

Verdienter 5:0 Heimsieg für den FC Sexau gegen die
Spvg Gundelfingen/Wildtal II

Am dritten Spieltag war die Spvg Gundelfingen / Wildtal II bei hochsommerlichen Temperaturen zu Gast in Sexau. Die Heimelf wollte den guten Saisonstart mit Siegen gegen Biederbach und Waldkirch II unbedingt bestätigen und die nächsten drei Punkte holen.
Von Beginn an versuchte man mit Pressing den Gegner zu Fehlern zu zwingen. Bereits in den ersten Minuten konnte sich die Heimelf dadurch einige Chancen erspielen, diese allerdings allesamt nicht nutzen. So musste eine Standsituation das 1:0 bringen. Omar Kassassir schoss einen Freistoß aus 25m gedankenschnell in die linke Ecke, während der sonst sehr gute Gästekeeper noch dabei war die Mauer zu stellen. Nach der Trinkpause in der 25. Minute, verflachte das Spiel zunehmend, so dass es wieder eine Standardsituation für den FC Sexau benötigte, um das 2:0 zu erzielen.
Andreas Youkhanna stand nach einem Eckball goldrichtig und schob zum verdienten 2:0 kurz vor der Pause ein.
Nach dem Wechsel kam Gundelfingen /Wildtal deutlich offensiver aus der Kabine.
Auf die kurze Druckphase der Gäste antwortete Florian Helmensdorfer mit einem sehenswerten Tor nach Kopfballverlängerung von Emre Centinkaya. In der Folge war dann der Widerstand der Gäste gebrochen.
In der Schlussphase konnte sich der FCS noch einige weitere hochkarätige Chancen erspielen, ohne spielerisch wirklich zu überzeugen. Andreas Youkhanna und Emre Centinkaya nutzen zwei Chancen, um auf 5:0 zu stellen. In der Defensive wurde man über die kompletten 90 Minuten nicht wirklich oft gefordert.
Fazit: Ein letztlich ungefährdeter Heimsieg bei extremen Temperaturen, der vielleicht ein paar Tore zu niedrig ausfiel.

Bereits am nächsten Sonntag geht es um 12:30 Uhr in Elzach gegen eine sehr ambitionierte Mannschaft.